D1: Derby im letzten Auswärtsspiel

Zum letzten Mal in dieser Saison müssen die Kissinger Damen auswärts ran. Am Samstag ab 17.15 Uhr wartet die Aufgabe in Aichach auf die Handballerinnen.

Kissing hat noch vier Spiele in der Landesliga, und die letzten drei davon sind Heimspiele. Momentan haben die Damen fünf Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang, darum kommt der Aufgabe in Aichach eine große Bedeutung zu. Beim bereits abgestiegenen Vorletzten wollen sie die Punkte sammeln, die sie für den endgültigen Klassenerhalt noch benötigen. 

Kissing kann dabei aber nicht auf alle Spielerinnen zurückgreifen. Lea Kasper fehlt immer noch verletzt, auch Jennifer Lackner und Vanessa Kalischko werden pausieren. Da die zweite Mannschaft ihre Saison bereits beendet hat, kann das Trainerteam Rawein/Gottwald jedoch auf diese Spielerinnen bauen. Einige davon werden den SC am Samstag verstärken.

Julia Rawein macht für das Spiel eine klare Ansage: „Für uns gibt es nur ein Ziel: Wir wollen diesen Sieg. Damit könnten wir uns endgültig von allen Abstiegssorgen befreien. Im Hinspiel konnten wir Aichach bereits bezwingen, aber das führt nicht dazu, dass wir unseren Gegner unterschätzen werden. Aber wir wollen dieses letzte Auswärtsspiel der Saison unbedingt gewinnen.“

 

Domenico Giannino (gia)

Schreib einen Kommentar

Über uns

1950 heben Alfred Kosler und Rudolf Gaß die Handballabteilung des FC Kissing aus der Taufe. 1967 wird der FC-Kissing in den KSC-Kissing umbenannt. Mehr über die Gründung und Geschichte des KSC erfahren Sie hier

Social Media