B-Jugend (w)

ÜBOL

weibliche B-Jugend
Hinten von links: Carolin, Lara, Kristina, Paula, Trainer Manuel

Vorne von links: Leandra, Lea, Lillie, Marija-Magdalena

Es fehlen: Lisa, Carina, Lara, Natascha, Anisja, Marilena, Ronja, Lena, Marie

Das Team
 

Nach einer erfolgreichen Saison in der ÜBOL mit einem zufriedenen vierten Platz starteten wir direkt nach dem letzten Saisonspiel in die Vorbereitung auf die Qualifikationsturniere. Für die älteren Jahrgänge ging es zusammen mit Trainerin Katrin Winter in die A-Jugend. So entschloss man sich kurzer Hand, um auch nächstes Jahr eine schlagkräftige Mannschaft ins Rennen zu schicken, Spielerinnen vom SV Mering mit Gastspielrecht in die Mannschaft zu integrieren.

Für den neuen Trainer Manuel Hasson galt es somit nicht nur die Mannschaft kennenzulernen, sondern auch die neuen Spielerinnen vom SV Mering mit den Mädels der JSG zu einem Team zu formen.

Mit Unterstützung der alten Trainerin Sarah Gottwald und dem Ehrgeiz der Spielerinnen klappte dies so gut, dass man nach der ersten Heim – Qualifikationsrunde gleich von der ÜBOL in die Landesliga rutschte.  Dies konnte jedoch leider in der weiteren Runde nicht bestätigt werden und somit startet man die nächste Saison in der gewünschten ÜBOL!

Nach einer kurzen Erholung werden wir in unsere anstrengende und schweißtreibende Vorbereitung starten. Ziel ist es nicht nur weiterhin zu einem gemeinsamen Team zusammenzuwachsen, wir möchten uns auch am Ende der Saison im oberen Drittel wiederfinden.

Auf verschiedenen Turnieren und Trainingsspielen möchten wir bereits einiges davon zeigen und an die gute Leistung der Quali-Runden anknüpfen.

Bedanken möchten wir uns noch bei allen engagierten Eltern, auf deren Unterstützung wir uns immer verlassen können!

Das Selbstvertrauen werden wir weiter stärken und freuen uns auf eine erfolgreiche, verletzungsfreie Saison 2018/2019!

Über uns

1950 heben Alfred Kosler und Rudolf Gaß die Handballabteilung des FC Kissing aus der Taufe. 1967 wird der FC-Kissing in den KSC-Kissing umbenannt. Mehr über die Gründung und Geschichte des KSC erfahren Sie hier

Social Media