wD: ersten Spieltag in Königsbrunn absolviert

Erster Spieltag der D-Jugend-Handballerinnen der JSG Friedberg-Kissing in Königsbrunn

Zum Saisonstart fuhren die JSG Mädchen in die Willi-Oppenländer-Halle nach Königsbrunn. Gleich in den ersten Minuten zeigten die Gastgeberinnen eine konsequente Abwehrleistung, die zu Ballverlusten der JSG-lerinnen führte. Die Gegenstöße mit gezielten Torwürfen ließen die Königsbrunner Mädchen schnell in Führung gehen. Erst nach vier Minuten gelang den Gästen der erste Treffer, insgesamt drei in der ersten Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnten die JSG-Mädchen zwar ihre Abwehrleistung verbessern, im Angriff blieb die Torausbeute aber weiterhin gering. Das Spiel endete mit 16:6 für die Mannschaft aus Königsbrunn. Durch einige gute Aktionen der Torhüterinnen konnte ein noch höheres Endergebnis verhindert werden.

Das zweite Spiel gegen die Handballerinnen vom TSV Wertingen ist leider ausgefallen. Deshalb wurde als zweite Begegnung ein Freundschaftsspiel ausgetragen, nochmal gegen die Mädchen vom BHC Königsbrunn 09.

Zum Spielerfahrung sammeln tat das Spiel der jungen Mannschaft sehr gut. Mehr eigenen Körpereinsatz im Angriff und in der Abwehr zeigen, unnötige Ballverluste vermeiden und Torchancen durch gezielte Torwürfe nutzen, das ist die Erfahrung, die die JSG-Mädchen heute mitnehmen mussten.

 

Es spielten:

Kefer, Keller, Böhm, Holwell, Weilbacher, Ramsauer; Preyl, Karaca, Segmüller, Behrens, Kratzer

 

Schreibe einen Kommentar

Über uns

1950 heben Alfred Kosler und Rudolf Gaß die Handballabteilung des FC Kissing aus der Taufe. 1967 wird der FC-Kissing in den KSC-Kissing umbenannt. Mehr über die Gründung und Geschichte des KSC erfahren Sie hier

Social Media