M1: gefordert beim Tabellenführer

Am späten Sonntagnachmittag treffen die Kissinger Herren um 17 Uhr auf den bisher ungeschlagenen Tabellenführer TV Gundelfingen.

Die Gastgeber haben in der letztjährigen Saison in der Landesliga viel dazugelernt, für den Klassenerhalt hat es jedoch nicht gereicht. Aktuell befindet sich die junge Mannschaft aber auf dem besten Weg dorthin zurück, durchaus verdient laut Trainerin Steiner: „Gundelfingen war ohnehin schon immer eine schnelle Mannschaft, die aus einer starken Defensive heraus in die Konter geht. Das haben sie im letzten Jahr noch weiter ausgebaut und rollen damit gerade über die Liga.“ 159 geworfene Tore in fünf Spielen, dabei nur 112 kassiert – diese Werte unterstreichen Gundelfingens Stärken.

Rein tabellarisch sieht es so aus, als dass Kissing mit ihren 5:3 Punkten durchaus das Potential hat gegen den Favoriten ein Wörtchen mitzureden. Die KSC-Trainerin zeigte sich aber nach dem Abschlusstraining am Mittwoch zurückhaltend. Die Verletztenliste wird immer länger, neben den Langzeitverletzten Heger und Lohse fällt auch Jan Bieringer mit einer Sprunggelenksverletzung aus dem letzten Spiel bis mindestens Ende des Jahres aus. Für die Mannschaft hängen die Punkte in Gundelfingen hoch, man darf gespannt sein wie sich das Team an der Brenz präsentiert.

Eine positive Sache gibt es aber auf jeden Fall: die vorerst letzte Auswärtsfahrt ist zugleich das Ende der „Hallenlosigkeit“, ab nächsten Samstag öffnet die neu renovierte Paartalhalle und der KSC ist endlich wieder „daheim“.

 

Die weiteren Spiele:

 

Sonntag, 04.11.2018

 

14.00 Uhr  Spvgg Erdweg – männl. A-Jugend

17.00 Uhr  TV Gundelfingen – Herren I  (Kreissporthalle, Stadionstr. 3, 89423 Gundelfingen)

 

 

 

 

Samstag, 03.11.2018

 

16.00  Uhr  weibl.B-Jugend JSG – TSV Aichach (TSV Halle in Friedberg)

19.30 Uhr  MTV Pfaffenhofen – Damen I

 

Jura

Schreib einen Kommentar

Über uns

1950 heben Alfred Kosler und Rudolf Gaß die Handballabteilung des FC Kissing aus der Taufe. 1967 wird der FC-Kissing in den KSC-Kissing umbenannt. Mehr über die Gründung und Geschichte des KSC erfahren Sie hier

Social Media